Bestattungsinstitut Petri  Foto Birken  
Geschichte unseres Unternehmens

1953 wurde das Bestattungsinstitut Petri von den Eheleuten Ernst und Rosel Petri in Rüsselsheim gegründet.
 
1954 Eröffnung einer Filiale im benachbarten Raunheim.

Dank großem Engagement, Leistungsbereitschaft und pietätvollem Umgang mit den Angehörigen, gelang es den Eheleuten Petri sich von den Mitbewerbern deutlich hervorzuheben und sich als führendes Institut zu etablieren.

1978 trat der Sohn, Michael Petri, in das Unternehmen ein. Durch ihn wurden die Bereiche Auslandsüberführungen und Überführungsservice für Kollegen sowie der internationale Rückholdienst für im Ausland verstorbene deutsche Staatsbürger stark ausgebaut.

Direkte Zusammenarbeit mit Konsulaten und Betreuungsstellen für ausländische Mitbürger, Neugestaltung der Geschäftsräume, des Lagers, der Werkstatt sowie branchenspezifische EDV-Lösungen liegen u.a. in seiner Obhut.

1995 Übernahme des führenden Bestattungsinstitutes Robert Schulmeyer in Mörfelden-Walldorf. Dadurch weitere Expansion und Eröffnung der neu gestalteten Geschäftsräume in Mörfelden-Walldorf, Kelsterbacher Straße 65..

1999 Vertrag mit der Städtischen Pietät in Frankfurt für Überführungsfahrten sowie permanenter Bereitschaftsdienst.

2001 Gründung der Firma G-B-T Global Body Transfer für nationale und internationale Überführungen/Rückführungen speziell als bundesweiter Kollegendienst fungierend.

2005 Durchführung der Sozialbestattungen der Stadt Mainz
 
2006 Kollegendienste für zahlreiche Unternehmen in Deutschland
 
2010 Relaunch Website


Das Stammhaus in Rüsselsheim blind