Bestattungsinstitut Petri  Foto Birken  
Erste Maßnahmen

Bei einem Trauerfall in der Wohnung
benachrichtigen Sie zuerst den Hausarzt oder falls dieser nicht erreichbar ist, den ärztlichen Notdienst.
Dieser stellt den Leichenschauschein (Todesbescheinigung) aus. Halten Sie hierzu den Personalausweis des Verstorbenen bereit.
Falls der Verstorbene ins Ausland überführt werden soll, lassen Sie zusätzlich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung zur Überführung vom Arzt ausstellen.

Setzen Sie sich dann sofort telefonisch oder persönlich mit uns in Verbindung.
Wir stehen Ihnen bei allen Fragen im Zusammenhang eines Trauerfalles mit Rat und Tat zur Seite. Wir unterstützen Sie auch bei den allerersten Maßnahmen und regeln für Sie alles, was zu einer Bestattung erforderlich ist. Broschüre "Rat und Hilfe im Trauerfall" Unsere kostenlose Broschüre Rat und Hilfe im Trauerfall können Sie hier anfordern: Bestellung
 
Bei einem Sterbefall im Krankenhaus, Senioren- oder Pflegeheim setzen Sie sich zuerst mit uns in Verbindung. Wir leiten bei der zuständigen Verwaltung alle weiterführenden Maßnahmen ein.

Wichtig: Auch wenn die Überführung des Verstorbenen, aus welchen Gründen auch immer, bereits durch ein anderes Institut erfolgt ist, bleibt Ihnen die freie Wahl des Bestattungsinstitutes Ihres Vertrauens für die Beisetzung.

In unserem Download-Bereich stellen wir Ihnen eine Checkliste zur Verfügung, der die wichtigsten Maßnahmen zu entnehmen sind.

Vertrauen Sie in dieser Grenzsituation des Lebens auf unsere jahrzehntelange Erfahrung und auf unsere allseits geschätzte Fähigkeit, auf Ihre ganz persönlichen Wünsche und Vorstellungen eingehen zu können.


Das Stammhaus in Rüsselsheim blind